Braucht die EKZ-Knebelverträge um Solarstromproduzenten zu binden?

Fraktionserklärung der GRÜNEN, SP und der GLP im Zürcher Kantonsrat vom 28. November 2022vorgetragen dich David Galeuchet Die EKZ hat am 23. November die Produzenten von Solarstrom informiert, dass die Kündigungsbedingungen für die Einspeisung von Solarstrom geändert werden. Neu ist die Kündigung nur noch auf den 31. Dezember unter Einhaltung einer zweimonatigen Kündigungsfrist möglich. Bisher […] » Read more

Wie kommen wir mit der Energie durch den Winter?

Wir sind in einer ausserordentlichen Situation. Der Krieg in der Ukraine hat dazu geführt, dass Russland den Gashahn zugedreht hat. In Frankreich steht die Hälfte der AKW ausserplanmässig still. Die Stauseen sind weniger gut gefüllt als in anderen Jahren. Wie schaffen wir die Energiewende? Die Klimakrise ist die grösste Herausforderung unseres Jahrhunderts. Eine schnelle Dekarbonisierung […] » Read more

Das Potenzial einheimischer Solarenergie besser nutzen

Heute wurde die Motion der Klimaallianz, das Potential der einheimischen Sonnenenergie besser zu nutzen mit 88: 79 angenommen. SVP, FDP, die Mitte und die EDU haben die Motion nicht unterstützt und zeigen damit auf, dass Sie nach wie vor bei den Erneuerbaren Energien nicht vorwärts machen wollen. Wir sind aktuell im Energiebereich in einer heraus […] » Read more

Tiefenlager für radioaktive Abfälle: Unabhängige wissenschaftliche Begleitung zur Gewährleistung der Sicherheit

In diesem Herbst wird die NAGRA dem Bund den geeignetsten Standort für ein geologisches Tiefenlager für hochradioaktive Abfälle vorschlagen. Zwei der Drei möglichen Standorte liegen im Kanton Zürich. Deshalb fordert die Grüne Wilma Willi, dass der Kanton die Ergebnisse der NAGRA mit unabhängigen internationalen Experten überprüft. Dringliches Postulat » Read more

Auswirkungen der Energiemangellage

An der Kantonsratssitzung vom 22. August haben wir Grünen zusammen mit der Ökoallianz zwei dringliche Anfragen zur drohenden Energiemangellage eingereicht. Einerseits um festzustellen welche Privatpersonen von den hohen Energiekosten am stärksten betroffen und ein Monitoring dazu zu etablieren. Andererseits um die Auswirkungen der Energiekosten auf Unternehmen und Angestellte zu klären. Ausgangslage Wegen der angespannten internationalen […] » Read more

Die SVP verzögert bewusst den Ausbau der erneuerbaren Energien

Der Regierungsrat will die Motion, welche verlangt, dass im Richtplan Gunst-, Vorbehalts- und Ausschlussgebiete für Windkraftwerke festgelegt werden, entgegennehmen. Christian Lucek, Mitglied der SVP-Fraktion im Zürcher Kantonsrat, hat nun aber die Ablehnung beantragt. Damit geht wertvolle Zeit verloren, da der Vorstoss nun voraussichtlich 2 Jahre auf die Behandlung warten muss. Unter den aktuellen Umständen, der […] » Read more

Europäische Solarmodule sind gefragt

Im Interview mit dem Westschweiz Fernsehen RTS, kann ich aufzeigen, dass die Nachfrage nach europäischen Solarmodulen aufgrund der hohen Energiepreise, des Krieges in der Ukraine und der Abhängigkeit von ausländischen fossilen Energieträgern sprunghaft angestiegen ist. Bei der Solarmarkt GmbH, meinem Arbeitgeber und dem grösstem Händler für Photovoltaik Produkte in der Schweiz, ist die Gesamtnachfrage in […] » Read more

Die EKZ muss förderliche Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien schaffen

Die Parlamentarische Initiative von Florian Meier (Grüne, Winterthur) und den Mitunterzeichnenden aus der Klimaallianz hat im Rat eine Mehrheit erhalten. Damit wird die EKZ aufgefordert Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Ausbau der Stromproduktion aus erneuerbaren Energieträgern in hohem Masse begünstigen. Sie kann zu diesem Zweck auch zusätzliche finanzielle Mittel einsetzen. Die Rückliefertarife sollen so festgesetzt […] » Read more

Geld in der Schweiz investieren und Arbeitsplätze schaffen

Zur Abstimmung vom 13. Juni über das CO2-Gesetz. Leserbrief im Zürcher Unterländer vom 1.6.2021 Dass sich die Öl-Lobby vehement gegen das CO2-Gesetz wehrt und Fake News verbreitet, ist in Anbetracht der grossen Summen, die ihr jährlich entgehen werden, nachvollziehbar. Wir dürfen ihr aber nicht auf den Leim gehen.  8 Milliarden Franken geben wir jährlich aus, […] » Read more