Abstimmungsparolen für den 13. Juni

Einmal mehr steht ein Abstimmungssonntag mit vielen Abstimmungen bevor. Fünf nationale, drei kantonale und in Bülach die FriedensrichterInnenwahl sowie ein Planungskredit für die Erweiterung des Sekundarschulhauses.

3 x JA für Klima und Biodiversität

Ohne das CO2-Gesetz kann die Schweiz die Klimaziele von Paris auf welche wir uns verpflichtet haben nicht erfüllen.

Mit der Landwirtschaft kann es nicht so weiter gehen wie bisher. Das sagen auch die Bauern. Die Agrarpolitik 22+ wurde im Parlament sistiert. Damit hat eine Mehrheit im Parlament Stillstand statt Wandel in der Landwirtschaft gewählt. Eine zukunftsfähige, nachhaltige Landwirtschaft bleibt somit weiterhin aussen vor. Die Biodiversität wird weiterhin darunter leiden, denn die aktuellen Massnahmen zur Erhaltung der Biodiveristät im Agrarland reichen bisher nicht aus, damit der Artenverlust gestoppt werden kann.

JA zu den Familien und NEIN zum Geldpsielgesetz

Der Kanton Zürich zahlt als wirtschaftsstarker Kanton minimale Kinderzulagen aus. Die Vergünstigungen für die Krankenkassen im Kanton wurden von den bürgerlichen reduziert. Das belastet die Budgets der Familien doppelt.

3 x schon haben die ZürcherInnen nein gesagt. Es reicht! Wir wollen keine Geldspielautomaten in Restaurants und Bars.

Mehr Informationen findest Du unter den folgenden Links:

Abstimmungsflyer Grüne Bülach

Infos zu den Abstimmungen auf der Webseite der Grünen Bülach

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.