Stadt Bülach mutlos gegen den Klimawandel

Am 15. April 2019 wurde in Bülach durch den Gemeinderat der Klimanotstand ausgerufen.
Der Stadtrat welcher konkrete Massnahmen hätte aufzeigen sollen, verbirgt sich in seiner Antwort hinter Massnahmen von Bund und Kanton.
Eine Klimastrategie auf lokaler Ebene mache keinen Sinn! Dies obwohl man auch auf lokaler Ebene keineswegs auf einem Netto Null Kurs ist.

Trotzdem will der Stadtrat nicht handeln. Das darf nicht sein. Zeige deinen Unmut am 4. November vor der Gemeinderatssitzung im ref. Kirchgemeindehaus um 18:40.

Der Stadtrat schreibt in seiner Antwort: „Die derzeitigen CO2-Ziele von Bund, Kanton Zürich und der Stadt Bülach sind – unabhängig davon, welche Treibhausgase genau erfasst werden und wie die Ziele konkret formuliert werden – deutlich von einem Zustand mit Netto-Null-Emissionen entfernt. Auf allen staatlichen Ebenen bestehen Strate- gien, wie mit umfangreichen Massnahmen die bestehenden Ziele erreicht werden sollen. Die Auswer- tungen zeigen, dass bereits das Erreichen der bestehenden Ziele eine grosse Herausforderung darstellt und die Zielerreichung unsicher ist. Gleichzeitig hat der Bericht des Weltklimarats vom Herbst 2018 aber aufgezeigt, dass bis 2050 CO2-Neutralität erreicht werden müsste.“

Der Stadtrat sieht das Ziel und die Probleme, will aber nicht Handeln! So kann es nicht weiter gehen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.