Steuerausfälle von 530 Mio. CHF – das ist inakzeptabel

Der Kantonsrat hat heute beschlossen, falls die SV17 in Kraft treten sollte, wie diese im Kanton Zürich umgesetzt werden soll. Es ist zu hoffen, dass die Stimmbürger die nationale Vorlage im Mai einmal mehr versenken.
Alleine die Umsetzung im Kanton Zürich würde zu Steuerausfällen von 530 Mio. CHF pro Jahr führen. Leider wurden alle unsere Minderheitsanträge, welche das Steuergesetz abgeschwächt hätten abgelehnt.
Wie lange wird es wohl dauern, bis die bürgerlichen daraufhin die nächste Sparrunde einläuten werden?
Die Kantone Schwyz und Luzern haben sich durch den Steuerwettbewerb schon völlig ausgeblutet. Als nächstes folgen nun auch die grossen Kantone.

https://www.nzz.ch/zuerich/kuhhandel-in-zuerich-kantonsrat-entscheidet-ueber-steuerkompromiss-ld.1462314

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.