Stadt Bülach mutlos gegen den Klimawandel

Am 15. April 2019 wurde in Bülach durch den Gemeinderat der Klimanotstand ausgerufen. Der Stadtrat welcher konkrete Massnahmen hätte aufzeigen sollen, verbirgt sich in seiner Antwort hinter Massnahmen von Bund und Kanton. Eine Klimastrategie auf lokaler Ebene mache keinen Sinn! Dies obwohl man auch auf lokaler Ebene keineswegs auf einem Netto Null Kurs ist. Trotzdem […] » Read more

Wald im Naturschutzgebiet soll für Strafanstalt fallen!

Für die Anpassung des Sicherheitsperimeters der Strafanstalt Pöschwies müsste zum Teil Wald in einem Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung geschlagen werden…Ein No Go für die Grüne Fraktion! Bei dieser Abstimmung im Kantonsrat hat sich gezeigt, welche Parteien den Naturschutz am meisten Gewicht beimessen. AL und GLP unterstützen hier die Grüne Fraktion. Beim Gebiet […] » Read more

Landschaftsverbindungen bleiben im Richtplan

Die Mehrheiten im Kantonsrat spielen für die Natur und die Anwohner. Nicht wie vom Regierungsrat vorgeschlagen, werden die Landschaftsverbindungen welche zur Reparatur der Landschaft beitragen, den Erholungswert erhöhen und sich auch positiv auf die Biodiversität auswirken, werden nicht aus dem Richtplan bestrichen! Mein Votum dazu im Rat Beim Bau der grossen Verkehrsachsen in unserem Land […] » Read more

Vielen Dank für Ihre Stimme!

Herzlichen Dank für die 50’580 Stimmen! Ein Resultat, welches mich völlig überrascht und sehr freut. Damit konnte ich auch bei der Frauenwahl 2019 meinen 8 Platz auf der Liste der Grünen halten. Ein historisches Resultat für die Grünen! Mit 28 Sitzen können Sie nun im Nationalrat agieren und steigen zur 4 stärksten Kraft im Parlament auf. […] » Read more

Nein zur privaten E-ID

Ich will keinen digitalen Pass von einer privaten Organisation! Der Bund ist dafür zuständig. Jede Einwohnerin und jeder Einwohner muss das Recht auf eine staatliche Identität haben Die Herausgabe der Identität – egal ob analog oder digital – ist eine staatliche Aufgabe. Sie darf nicht vollständig an private Unternehmen delegiert werden. Neben den privaten Angeboten […] » Read more

Luchs, Biber, Graureiher und Wolf in Gefahr!

Das missratene Jagdgesetz muss gestoppt werden! Der Schutz der wildlebenden Tiere wird geschwächt statt verbessert. verabschiedet sich das Schweizer Bundesparlament vom Artenschutz. Was mit einer erleichterten Wolfsregulierung begann, schiesst nun weit über diese hinaus und trifft den Artenschutz in seinen Grundfesten. Pro Natura, WWF Schweiz, BirdLife Schweiz und die Gruppe Wolf Schweiz lancieren deshalb das […] » Read more

Grüne Bülach an der Klimademo in Bern

Eine Delegation der Grünen Bülach zusammen mit jungen AktivistInnen aus Bülach sind an die Klimademo in Bern gereist, um mit 100’000 anderen Demonstrierenden auf die politische Blockade in Bern in Klimafragen aufmerksam zu machen. Die Delegation hat auf dem Bundesplatz auch Regierungsrat und Baudirektor Martin Neukom getroffen. Er ist bestrebt in seinem Departement die Anstrengungen […] » Read more

Herkules Aufgabe – Entsorgung der Atomaren Abfälle

«Atomendlager Ja oder Nein», dazu wurden von den Grünen Bülach die beiden Geologen Marcos Buser, Kritiker der offiziellen Strategie und Maurus Alig, Geschäftsleitungsmitglied der NAGRA zusammen mit Gabriela Winkler, Vizepräsidentin der Regionalkonferenz Nördlich Lägern sowie Luís Calvo Salgado, Mitgliede der Regionalkonferenz Nördlich Lägern und Fraktionspräsident der Grünen Bülach eingeladen. Gut 60 interessierte Gäste haben die […] » Read more

Schweizer Hausdächer und -fassaden könnten jährlich 67 TWh Solarstrom produzieren

Die interaktiven Anwendungen sonnendach.ch und sonnenfassade.ch für jede Immobilie der Schweiz, wie gut ihre Fassaden für die Nutzung der Solarenergie geeignet sind. Auf Basis dieser Daten schätzt das Bundesamt für Energie BFE das Solarstrompotenzial der mittelmässig bis hervorragend geeigneten Schweizer Hausfassaden auf rund 17 Terawattstunden (TWh) pro Jahr. Zusammen mit den Dächern beträgt das ausschöpfbare […] » Read more

Keine Stärkung des Datenschützers

Mit der technischen Revision des Informations und Datenschutzgesetzes hätte der Kantonsrat die Möglichkeit gehabt, die Rechte und den Einfluss des Datenschützers zu stärken. Leider wurden die entsprechenden Minderheitsanträge vom Rat abgelehnt. Mit 81:87 Stimmen reichte es den Minderheitsanträgen leider nicht ins neue Gesetz. Die EVP konnte das Zünglein an der Wage spielen. Mein Votum im […] » Read more